Zum Stück

Stückbeschreibung der Saison 2021/2022

Bi uns klemmt nix

Lustspiel in 3 Akten von Albin Braig
Regie: Olaf Creutzburg

Wenn sich heute Abend der Vorhang hebt und die Scheinwerfer das friedliche, romantisch am See gelegene Dorf und den ebenso friedlich schlafenden Karl Heimerdinger beleuchten, dann ahnt noch niemand von Ihnen, zu welch dramatischer Entwicklung gerade dieser Tatbestand führen wird.
Die Macher und die Mitmacher sinds, die Unruhe in den Ort bringen, die „a Gschäftle“ wittern und nach dem warmen Regen von oben schielen.
Vor der Kulisse eines handfesten Ehekrachs geht es um den Erhalt von Landschaft, um den Schutz des Individuums, um Eltern, für die ihr Bub nie erwachsen wird und um die Mühe die es macht, das Gute im Menschen freizulegen.

Isolde Müller-Rinker und Albin Braig unterwegs auf Motivsuche im Ländle, konnten ihre Nasen reinstecken wo sie wollten – g’stonka hot’s allemal wenn Profitsucht und Ehrgeiz alle Bedenken vom Tisch fegen.

Aber sehen Sie selbst!